Inhalt

Praxisbeispiel
Wiedereingliederung einer Bankkauffrau

Wo lag die Herausforderung?

Die Bankkauffrau hat besonders erkrankungsbedingt Probleme mit zwischenmenschlichen Beziehungen und ein gestörtes Verhältnis zu sich selbst bzw. mit ihrer Persönlichkeit - dies führte sogar zu starken Depressionen und häufigeren Ausfallzeiten - auch ohne Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

Was wurde gemacht?

Bei einem vom Arbeitgeber initiierten Besuch während eines Krankheitsschubes durch den Sozialpsychiatrischen Dienst zu Hause, konnte dieser die Frau überzeugen sich in einer psychiatrischen Klinik stationär behandeln zu lassen. Nach der stationären Behandlung wurde eine ambulante arbeitstherapeutische Maßnahme durchgeführt und die Mitarbeiterin an einen für sie geeigneten Arbeitsplatz in der Bank versetzt.

Schlagworte und weitere Informationen

Die stationäre und die anschließende ambulante Reha-Maßnahme wurden von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen. Der Sozialpsychiatrische Dienst der Stadt begleitete die Frau auf Ihren Weg. Die Frau hält auch weiter Kontakt zum Sozialpsychiatrischen Dienst und macht Sport in einem Verein, was hilfreich zur Stabilisierung für sie ist.

Arbeitgeber:

Der Arbeitgeber ist eine Bank. Eine Mitarbeiterin mit psychischer Erkrankung fehlte in der letzten Zeit häufiger. Da sie mehrere Tage nicht zur Arbeit erschien, dem Arbeitgeber keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorlag und sie auch nicht telefonisch erreicht werden konnte, schaltete der Arbeitgeber den Sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt ein.

Behinderung und Funktionseinschränkung der Mitarbeiterin:

Bei der Frau wurde von einem Psychologen eine Borderline-Persönlichkeitsstörung diagnostiziert. Akute Krankheitsschübe sind bei ihr häufig von Verwahrlosungen ihrer Wohnung, der Körperhygiene sowie ihrer Kleidung begleitet und sie verlässt dann oft tagelang ihre Wohnung nicht mehr. Sie hat besonders erkrankungsbedingt Probleme mit zwischenmenschlichen Beziehungen und ein gestörtes Verhältnis zu sich selbst bzw. mit ihrer Persönlichkeit - dies führte sogar zu starken Depressionen. Bei einem vom Arbeitgeber initiierten Besuch durch den Sozialpsychiatrischen Dienst zu Hause, konnte dieser die Frau überzeugen sich in einer psychiatrischen Klinik stationär behandeln zu lassen.

Ausbildung und Beruf:

Die ausgebildete Bankkauffrau arbeitet im direkten Kontakt mit Kundschaft als Beraterin bei der Bank. Sie konnte aber nicht weiter in diesem Bereich eingesetzt werden, da sie nicht auf die Kundschaft eingehen konnte und der Umgang mit der Kundschaft bei ihr zu erhöhten psychischen Belastungen und somit zu Krankheitsschüben bzw. zur Arbeitsunfähigkeit führte.

Arbeitstherapeutische Behandlung:

Im Rahmen der stationären Behandlung konnte die Frau durch eine Psychotherapie (Verhaltenstherapie sowie Übertragungsfokussierte Psychotherapie) und Antidepressiva wieder stabilisiert werden. Nach der stationären Behandlung begann die arbeitstherapeutische Maßnahme in der Klinik als ambulante Reha-Maßnahme. Im Erstgespräch wurde eine Belastungserprobung in der Arbeitstherapie Büro vereinbart. Zunächst wurden die schriftlich-theoretischen Kenntnisse ermittelt und ein Selbst- und Fremdeinschätzungsbogen bearbeitet. Begleitend zur Arbeitstherapie wurden Rollenspiele zur Ermittlung ihrer sozio-emotionalen Fähigkeiten und Umgangsformen mit Kundschaft und Kolleginnen bzw. Kollegen durchgeführt.

Arbeitsorganisation:

Aufgrund der Ergebnisse aus der Arbeitstherapie bzw. den Analysen wurde beim Arbeitgeber ein Arbeitsplatz im Bereich der Sachbearbeitung ermittelt, der den Fähigkeiten der Bankkauffrau entspricht und an dem sie weniger Belastungen durch Kundenkontakte ausgesetzt ist. Die Bankkauffrau hat den Wechsel in die Sachbearbeitung gut verkraftet und ist bis heute relativ stabil geblieben.

ICF-Items

Assessments - Verfahren und Merkmale zur Analyse und Bewertung

  • IMBA - Arbeitszeit
  • IMBA - Ausdauer (psychisch)
  • IMBA - Kontaktfähigkeit
  • IMBA - Kritikfähigkeit
  • IMBA - Kritisierbarkeit
  • IMBA - Misserfolgstoleranz
  • IMBA - Ordnungsbereitschaft
  • IMBA - Teamarbeit
  • IMBA - Umstellung
  • IMBA - Verantwortung
  • MELBA - Ausdauer (psychisch)
  • MELBA - Kontaktfähigkeit
  • MELBA - Kritikfähigkeit
  • MELBA - Kritisierbarkeit
  • MELBA - Misserfolgstoleranz
  • MELBA - Ordnungsbereitschaft
  • MELBA - Teamarbeit
  • MELBA - Umstellung
  • MELBA - Verantwortung

Referenznummer:

R/PB2917


Informationsstand: 12.02.2019