Inhalt

Praxisbeispiel
Arbeits­platz­gestaltung für eine Schreibkraft

Wo lag die Herausforderung?

Die Frau hat eine Wirbelsäulenerkrankung, wodurch starke Verspannungen und Verkrampfungen im Schulter- und Nackenbereich entstehen können. Sie muss bestimmte Körperhaltungen vermeiden, wofür entsprechende Hilfsmittel nötig waren.

Was wurde gemacht?

Zur Vermeidung der vorhandenen Belastungen wurden zwei bewegliche Unterarmstützen an einen neuen höhenverstellbaren Arbeitstisch installiert.

Schlagworte und weitere Informationen

Die behinderungsgerechte Gestaltung wurde von der Arbeitsagentur gefördert.
In REHADAT finden Sie auch die Adressen und Telefon-Nummern der Arbeitsagenturen.

Behinderung und Funktionseinschränkung der Mitarbeiterin:

Die schwerbehinderte Frau hat eine Wirbelsäulenerkrankung. Durch starke Verspannungen und Verkrampfungen im Schulter- und Nackenbereich kommt es dabei oft zu Schmerzen im oberen Bereich der Wirbelsäule. Tätigkeiten, die die dauerhafte Einnahme bestimmter Positionen und das Halten eigener Körpermassen erfordern (Arme), sollten vermieden werden.

Arbeitsplatz und Arbeitsaufgabe (Istzustand):

Die Frau arbeitet als Sachbearbeiterin an einem Bildschirmarbeitsplatz mit herkömmlichen Büromöbeln (nichthöhenverstellbarer Arbeitstisch und Bürostuhl ohne Armlehnen). Bei den Schreibarbeiten am PC kommt es, durch das Fehlen der Armstützung, zu ständigen Verspannung und Verkrampfung des Muskelapparates im Nacken- und Schulterbereich.

Arbeitsplatz und Arbeitsaufgabe (Sollzustand):

Zur Vermeidung der vorhandenen Belastungen wurden zwei bewegliche Unterarmstützen an einen neuen höhenverstellbaren Arbeitstisch installiert. Die beweglichen Unterarmstützen vermindern das Gewicht der Oberarme und reduzieren dadurch den Spannungszustand der Schultermuskulatur. Durch den höhenverstellbaren Arbeitstisch kann die Tätigkeit nun abwechselnd in einer stehenden oder sitzenden Körperhaltung ausgeführt werden.

Eingesetzte Hilfsmittel - Anzeigen der Produkte:

ICF-Items

Assessments - Verfahren und Merkmale zur Analyse und Bewertung

  • EFL - Heben (Boden zur Taillenhöhe/Taillen- zur Kopfhöhe/horizontal)
  • EFL - Schweregrad der Arbeit (Last/Herzfrequenz)
  • EFL - Sitzen (längeres/vorgeneigt/Rotation)
  • EFL - Stehen (längeres/vorgeneigt/Rotation)
  • EFL - Tragen (rechte, linke Hand/vorne)
  • ERGOS - aktuelle tägliche Dauerleistungsfähigkeit (Last/Herzfrequenz)
  • ERGOS - Bücken
  • ERGOS - Reichen
  • ERGOS - Sitzen
  • ERGOS - statisches/dynamisches Heben
  • ERGOS - Stehen
  • ERGOS - Tragen
  • IMBA - Arbeitszeit
  • IMBA - Armbewegungen
  • IMBA - Geneigt/Gebückt
  • IMBA - Heben
  • IMBA - physische Ausdauer (Last/Herz-Lungensystem)
  • IMBA - Rumpfbewegungen (Bücken/Aufrichten)
  • IMBA - Sitzen
  • IMBA - Stehen
  • IMBA - Tragen

Referenznummer:

R/PB1502


Informationsstand: 03.07.2009