Inhalt

Praxisbeispiel
Arbeits­platz­gestaltung für eine Bürogehilfin

Wo lag die Herausforderung?

Die Frau hat eine Wirbelsäulenerkrankung, weshalb sie nicht schwer heben sowie tragen kann und bestimmte Körperhaltungen vermeiden muss. Außerdem ist ihre rechte Körperhälfte gelähmt, weshalb sie Arbeiten nur mit der linken Hand ausführen kann. An ihrem Arbeitsplatz waren entsprechende Anpassungen nötig.

Was wurde gemacht?

Für die Bürokraft wird ein behinderungsgerechter Bildschirmarbeitsplatz mit einem PC, ausgestattet mit einem Scanner und einer Archivierungssoftware, eingerichtet. Außerdem wurde der Arbeitsplatz mit einem ergonomischen Arbeitsstuhl und höhenverstellbaren Arbeitstisch ausgestattet

Schlagworte und weitere Informationen

Die behinderungsgerechte Gestaltung wurde zu 80% von dem Integrationsamt gefördert. Der Arbeitgeber erhielt zusätzlich einen dreijährigen Lohnkostenzuschuss (1. bis 2. Jahr 100 % und 3. Jahr 80 %) von der Arbeitsagentur, da die schwerbehinderte Frau der Einstellung arbeitslos war.
In REHADAT finden Sie auch die Adressen und Tel.-Nummern der Arbeitsagenturen und Integrationsämter.

Arbeitgeber:

Der Arbeitgeber ist eine Filiale eines Baumarktes mit 56 Mitarbeitern.

Behinderung und Funktionseinschränkung der Mitarbeiterin:

Die Frau hat eine Wirbelsäulenerkrankung. Behinderungsbedingt kann sie nur eingeschränkt für Tätigkeiten eingesetzt werden, die häufiges Tragen sowie Bücken und langes Stehen erfordern. Außerdem hat sie durch eine Schädigung ihres Gehirns eine Lähmung der rechten Körperhälfte. Wegen der Halbseitenlähmung kann die Frau sämtliche Tätigkeiten nur mit der linken Hand ausführen. Der GdB (Grad der Behinderung) beträgt 50.

Ausbildung und Beruf:

Die Frau absolvierte eine Ausbildung zur Bürokraft in einem Berufsbildungswerk, danach war sie arbeitslos. Bei dem Baumarkt arbeitet sie seit einigen Jahren als Bürokraft auf Teilzeitbasis (20 Stunden pro Woche).
In REHADAT finden Sie auch Einrichtungen, die behinderte Menschen in Verwaltungs- sowie kaufmännischen Berufen ausbilden.

Arbeitsplatz und Arbeitsaufgabe (Istzustand):

An ihrem Arbeitsplatz im Büro archiviert die Bürokraft die eingehenden Lieferscheine systematisch von Hand. Bei Rückfragen zu den Lieferungen sucht sie die entsprechenden Lieferscheine aus den Ordnern heraus, kopiert sie und leitet sie zu den anfragenden Personen (Kunden usw.) weiter. Die Originallieferscheine muss sie anschließend wieder abheften und die Ordner ins Regal zurückstellen. Zur Aufbewahrung der Aktenordner gibt es innerhalb des Baumarktes drei Räume. Im Büro der Angestellten stehen die aktuellen Ordner. In einem ca. 15 m entfernten Nebenraum sind die Ordner des Vorjahres und im Keller die des Jahres davor untergebracht.

Arbeitsplatz und Arbeitsaufgabe (Sollzustand):

Für die Bürokraft wird ein behinderungsgerechter Bildschirmarbeitsplatz, zur EDV-unterstützten Archivierung, eingerichtet. Die Erfassung und Dokumentation der Lieferscheine erfolgt dabei über einen PC in Verbindung mit einem Scanner und einer Archivierungssoftware. Außerdem wurde der Arbeitsplatz mit einem ergonomischen Arbeitsstuhl und höhenverstellbaren Arbeitstisch ausgestattet, so dass ein Wechsel zwischen sitzender und stehender Arbeitshaltung ermöglicht wird.

Eingesetzte Hilfsmittel - Anzeigen der Produkte:

Schlagworte

ICF-Items

Assessments - Verfahren und Merkmale zur Analyse und Bewertung

  • EFL - Gehen
  • EFL - Handkoordination (rechts/links)
  • EFL - Handumwendebewegungen (rechts/links)
  • EFL - Heben (Boden zur Taillenhöhe/Taillen- zur Kopfhöhe/horizontal)
  • EFL - Schweregrad der Arbeit (Last/Herzfrequenz)
  • EFL - Sitzen (längeres/vorgeneigt/Rotation)
  • EFL - Stehen (längeres/vorgeneigt/Rotation)
  • EFL - Tragen (rechte, linke Hand/vorne)
  • ERGOS - aktuelle tägliche Dauerleistungsfähigkeit (Last/Herzfrequenz)
  • ERGOS - Bücken
  • ERGOS - Dreipunktgriff
  • ERGOS - Fingergeschicklichkeit
  • ERGOS - Handgeschicklichkeit
  • ERGOS - Handgreifkraft
  • ERGOS - Laufen (Gehen)
  • ERGOS - Reichen
  • ERGOS - Schlüsselgreifkraft
  • ERGOS - Sitzen
  • ERGOS - statisches/dynamisches Heben
  • ERGOS - Stehen
  • ERGOS - Tragen
  • IMBA - Arbeitszeit
  • IMBA - Armbewegungen
  • IMBA - Feinmotorik (Hand- und Fingergeschicklichkeit)
  • IMBA - Gehen/Steigen
  • IMBA - Geneigt/Gebückt
  • IMBA - Hand-/Fingerbewegungen
  • IMBA - Heben
  • IMBA - physische Ausdauer (Last/Herz-Lungensystem)
  • IMBA - Rumpfbewegungen (Bücken/Aufrichten)
  • IMBA - Sitzen
  • IMBA - Stehen
  • IMBA - Tragen
  • MELBA - Feinmotorik

Referenznummer:

R/PB4848


Informationsstand: 23.04.2008