Inhalt

Praxisbeispiel
Gestaltung eines Arbeitsplatzes in einem Gartenbaubetrieb

Wo lag die Herausforderung?

Der Mann hat Schwierigkeiten mit seinem Auffassungsvermögen und er kann sich komplexe Sachverhalte nur schwer merken. Sein Arbeitsplatz musste dementsprechend angepasst werden.

Was wurde gemacht?

Der Arbeitsplatz des Mannes wurde mit neuen Hilfsmitteln ausgestattet, unter anderem mit einem Mini-Radlader mit Standardschaufel, einer Stapeleinrichtung, einer Vorbau-Kehrmaschine und einem Schneepflug, welcher einfach zu bedienen ist. Der Mann kann nun wieder effektiv und selbstständig arbeiten.

Schlagworte und weitere Informationen

Die Hilfsmittel für den neu entstandenen Arbeitsplatz wurden vom Integrations- bzw. Inklusionsamt gefördert. Zusätzlich zahlt die Arbeitsagentur dem Arbeitgeber einen dreijährigen Lohnkostenzuschuss, da der Mann vor der Einstellung arbeitslos war.
In REHADAT finden Sie auch die Adresse und Tel.-Nr. der Arbeitsagenturen und Integrations- bzw. Inklusionsämter.

Arbeitgeber:

Das Unternehmen ist ein Betrieb für den Garten- und Landschaftsbau.

Behinderung und Funktionseinschränkung des Mitarbeiters:

Der Mann hat eine geistige Behinderung. Sein Auffassungsvermögen und seine Fähigkeit sich komplexe Sachverhalte zu merken sind eingeschränkt. Der GdB (Grad der Behinderung) beträgt 70.

Ausbildung und Beruf:

Der Mann hat keinen Beruf erlernt und war vor seiner Einstellung arbeitslos.

Arbeitsplatz und Arbeitsaufgabe:

Der Mann soll für folgende Tätigkeiten eingesetzt werden:
- die Pflege sowie Reinigung des Grundstücks und der Firmengebäude,
- die Reinigung der Nutzfahrzeuge (Radlader, Mini-Bagger usw.),
- den Winterdienst und
- das Aussortieren der in Containern angelieferten Mischabfälle.
Für die Ausstattung des neuen Arbeitsplatzes wird ein Mini-Radlader mit Standardschaufel, Stapeleinrichtung, Vorbau-Kehrmaschine und Schneepflug benötigt, der einfach zu bedienen ist und somit von dem Mann gefahren werden kann.

Eingesetzte Hilfsmittel - Anzeigen der Produkte:

ICF-Items

Assessments - Verfahren und Merkmale zur Analyse und Bewertung

  • IMBA - Arbeitsplanung
  • IMBA - Arbeitszeit
  • IMBA - Auffassung
  • IMBA - Lernen/Merken
  • IMBA - Problemlösen
  • IMBA - Selbständigkeit
  • IMBA - Umstellung
  • IMBA - Vorstellung (Vorstellungsvermögen)
  • MELBA - Arbeitsplanung
  • MELBA - Auffassung
  • MELBA - Lernen/Merken
  • MELBA - Problemlösen
  • MELBA - Selbständigkeit
  • MELBA - Umstellung
  • MELBA - Vorstellung (Vorstellungsvermögen)

Referenznummer:

R/PB5169


Informationsstand: 18.03.2010