Inhalt

Praxisbeispiele zu geistigen Behinderungen

Es gibt unterschiedlich stark ausgeprägte Formen geistiger Behinderung. Daher wird zwischen leichten, mäßigen und schweren Formen unterschieden.

Behinderungsspezifische Befunde oder der Grad der Behinderung (GdB) alleine ermöglichen keine Schlüsse in Bezug auf den beruflichen Einsatz. Die eigentliche Voraussetzung ist, dass die Anforderungen einer Tätigkeit und die individuellen Fähigkeiten zusammenpassen. Die aufgeführten Praxisbeispiele zeigen die vielfältigen Möglichkeiten für Menschen mit geistigen Behinderungen in der Arbeitswelt auf.

Praxisbeispiele (75)

  • Aktuelle Seite: 1
  • 2
  • Aktuelle Seite: 1
  • 2