Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken (VAmB): Durch Kooperation zum Erfolg

Erfahrungen, Ergebnisse und Wirkungen



Autor/in:

Schulz, Katrin; Seyd, Wolfgang


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 2010, 49. Jahrgang (Heft 1), Seite 1-7, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

2010



Abstract:


Die AutorInnen beschreiben den Modellversuch der Verzahnten Ausbildung, bei dem Berufsbildungswerke mit Betrieben kooperieren, um behinderten Menschen eine betriebsnahe, Lernort übergreifende Ausbildungsform zu ermöglichen.

Es wird dabei auf den Hintergrund und die Motive eingegangen, ebenso werden die Qualitätsmerkmale und Vorteile der Verzahnten Ausbildung erläutert.

Anschließend folgt eine Dokumentation des Modellversuchs sowie eine Analyse des Ergebnisses. Insgesamt lässt sich festhalten, dass gerade lernbehinderte Menschen Auszubildende von der Verzahnten Ausbildung profitieren.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Projekt Verzahnte Ausbildung Metro Berufsbildungswerke (V.A.M.B.) | REHADAT-Forschung
Projekt Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken (VAmB) (Folgeprojekt) | REHADAT-Forschung




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/7951


Informationsstand: 26.04.2010

in Literatur blättern