Inhalt

Inklusionsvereinbarungen

Grafik / Symbol Integrations- / Inklusionsvereinbarungen

Mit Inkrafttreten des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) wurde die Bezeichnung von Integrationsvereinbarung in Inklusionsvereinbarung geändert. Die bereits abgeschlossenen Integrationsvereinbarungen behalten weiter ihre Gültigkeit.

In Inklusionsvereinbarungen vereinbaren Arbeitgeber und die Interessenvertretungen schwerbehinderter Mitarbeiter, Ziele und Maßnahmen zur Verbesserung der Beschäftigungssituation und gleichberechtigten Teilhabe am Arbeitsleben.

Die von Gute Praxis angebotenen Vereinbarungen sollen Anregungen zum Abschluss einer Inklusionsvereinbarung geben. Bei ihnen handelt es sich um Einzelvereinbarungen für Betriebe und Dienststellen oder um Gesamtvereinbarungen für Konzerne oder Obere Behörden. Dabei können sie auch Teil einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung sein.

Machen Sie mit und stellen Sie uns Ihre Vereinbarung als Vorbild für andere Unternehmen zur Verfügung!

Per E-Mail an haasteren@iwkoeln.de oder über den Meldebogen.

Inklusionsvereinbarungen - Bereich Logistik und Verkehr (5)

Suche und Ergebnis eingrenzen

Inklusionsvereinbarung zur Ansicht auswählen

1. zur Detailansicht von Konzernbetriebsvereinbarung eines Verkehrsunternehmens zur beruflichen Förderung von Beschäftigten mit Behinderung
Unternehmensgröße: Großunternehmen 250 und mehr Mitarbeiter
Art: Gesamtvereinbarung / Betriebsvereinbarung

2. zur Detailansicht von Betriebs-/Integrationsvereinbarung für einen Logistik-Konzern zur Integration von Menschen mit Behinderung
Unternehmensgröße: Großunternehmen 250 und mehr Mitarbeiter
Art: Gesamtvereinbarung / Betriebsvereinbarung



Drucken / Speichern
nach oben