Inhalt

in Praxisbeispielen blättern

  • Beispiel

Angaben zum Praxisbeispiel

Von der Werkstatt für behinderte Menschen zur Anstellung beim Projekt 'inklusiv leben lernen' über das Budget für Arbeit

Arbeitgeber:

Das Projekt 'inklusiv leben lernen' berät und begleitet Menschen auf ihrem Weg zur Inklusion in Beruf und Gesellschaft. Das Projekt stellte eine Frau neu als Referentin mit Hilfe des Budgets für Arbeit auf Teilzeitbasis ein, die vorher in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) beschäftigt war.

Übergang Werkstatt für behinderte Menschen - allgemeiner Arbeitsmarkt:

Marianne Münz hat 30 Jahre in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) gearbeitet. Heute ist sie Mitarbeiterin des Projektes inklusiv leben lernen des Bistum Trier in Bad Kreuznach, das mit einer Reihe von Organisationen kooperiert. Die Beschäftigung wurde u.a. deshalb möglich, da der Arbeitgeber den Zuschuss aus dem Budget für Arbeit bekommt.

In einem Statement beschreibt Marianne Münz ihre derzeitige Situation wie folgt:

'Das Budget für Arbeit bedeutet für mich, ich kann jetzt die Arbeit machen, die ich immer schon machen wollte. Ohne das Budget hätte ich die Stelle nicht annehmen können. Ich brauche für meine Arbeit eine gute Arbeitsassistentin, um diese Arbeit gut machen zu können. Ich habe 30 Jahre in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) gearbeitet, ohne das Budget würde ich heute immer noch dort arbeiten', berichtet Marianne Münz.

Quelle

Das Praxisbeispiel wurde REHADAT-Gute Praxis durch das Internet-Angebot budgetfuerarbeit.de zur Verfügung gestellt - welches von Aktion Mensch gefördert wird.



Link:

Internet-Angebot zum Budget für Arbeit



Schlagworte und weitere Informationen

  • Arbeitgeber /
  • Arbeitnehmer /
  • Arbeitsassistenz /
  • berufliche Rehabilitation /
  • Best Practice /
  • Betreuung /
  • Bewegungskoordination /
  • Bildungsportal /
  • Budget für Arbeit /
  • Büro /
  • Dienstleistung /
  • Elektrorollstuhl /
  • Erwerbstätigkeit /
  • Finger-Handbewegung /
  • Gehirn /
  • Hilfsmittel /
  • Hirnschädigung /
  • Inklusion /
  • jpg /
  • KMU /
  • Körperbelastung /
  • Körperhaltung /
  • Lohnkostenzuschuss /
  • Mobilität /
  • Mobilitätshilfe /
  • Motorik /
  • Motorische Störung /
  • Portal Gute Praxis / Neurologische Behinderung /
  • Portal Gute Praxis / Praktikum und Probebeschäftigung /
  • Praktikum /
  • Projekt /
  • Referent /
  • Rollstuhl /
  • Rollstuhlfahrer /
  • Sozialamt /
  • Sozialwesen /
  • Spastik /
  • Stehen /
  • Talentplus /
  • Teilhabe /
  • Teilhabe am Arbeitsleben /
  • Übergang Werkstatt für behinderte Menschen-Allgemeiner Arbeitsmarkt /
  • Vollzeitarbeit /
  • Werkstatt für behinderte Menschen

  • EFL - Handkoordination (rechts/links) /
  • EFL - Schweregrad der Arbeit (Last/Herzfrequenz) /
  • EFL - Stehen (längeres/vorgeneigt/Rotation) /
  • ERGOS - Fingergeschicklichkeit /
  • ERGOS - Handgeschicklichkeit /
  • ERGOS - Stehen /
  • ERGOS - aktuelle tägliche Dauerleistungsfähigkeit (Last/Herzfrequenz) /
  • IMBA - Arbeitszeit /
  • IMBA - Feinmotorik (Hand- und Fingergeschicklichkeit) /
  • IMBA - Hand-/Fingerbewegungen /
  • IMBA - Stehen /
  • IMBA - physische Ausdauer (Last/Herz-Lungensystem) /
  • MELBA - Feinmotorik


Referenznummer:

Pb/111048



Informationsstand: 04.07.2019