Inhalt

Persönliches Budget

Für Menschen mit Behinderung besteht ein gesetzlicher Anspruch auf ein Persönliches Budget, damit sie sich benötigte Hilfeleistungen (Dienst- und Sachleistungen) selber einkaufen können. Sie erhalten dazu Geldleistungen oder Gutscheine.

Es wird auf Antrag vom jeweiligen Kostenträger (Rehabilitationsträger oder Integrationsämter) nach Abschluss einer Zielvereinbarung gewährt. Werden verschiedene Leistungen benötigt, so ist ein trägerübergreifendes Persönliches Budget möglich.

Zu den budgetfähigen Leistungen zählen beispielsweise die Arbeitsassistenz, das Betriebliche Arbeitstraining (Unterstützung durch den Job-Coach) und technische Arbeitshilfen (Braillezeile usw.), die nicht in den Besitz des Arbeitgebers als Betriebsmittel übergehen.

Praxisbeispiele (10)

Suche und Ergebnis eingrenzen

Praxisbeispiel zur Ansicht auswählen










Drucken / Speichern
nach oben