Inhalt

Existenzgründung

Eine Existenzgründung ermöglicht auch für Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Arbeitsleben und kann durch die Gründung eines eigenen Unternehmens oder durch eine Beteiligung an einem bereits bestehenden Unternehmen erfolgen.

Dabei sollte Folgendes berücksichtigt werden:

  • persönliche Voraussetzungen (Erwerbsfähigkeit, Belastbarkeit, Qualifikation, Selbstmanagement usw.)
  • betriebswirtschaftliche Voraussetzungen (z. B. potenzielle Kunden, Businessplan / marktfähiges Konzept und kaufmännische Kenntnisse)
  • rechtliche Voraussetzungen (z. B. Gewerbeschein, Konzession für ein Gastgewerbe, Eintrag in die Handwerksrolle beim Handwerksbetrieb und Anmeldung beim Finanzamt)

Hinweis:

Vor der Existenzgründung sollte eine umfassende Beratung bei der IHK, HWK oder einer Gründungsagentur in Anspruch genommen werden.

Drucken / Speichern
nach oben